Es gibt zwei Arten von SEO: On-Page-SEO, das sich mit der Optimierung von Inhalten und Seiten befasst, und Off-Page-SEO, das die Herstellung von Beziehungen zwischen Websites betrifft. Zusammen machen diese beiden das SEO-Universum fast vollständig. Aber warte mal, es gibt noch etwas mehr: Technical SEO – das nächste große Thema, über das wir reden müssen.

Technical SEO

Was ist technisches SEO?

Worauf bezieht sich das technische SEO also genau? Kombiniert es irgendwie die On-Page-Faktoren mit den Off-Page-Faktoren? Na ja, teilweise ja, teilweise nicht wirklich…
Technisches SEO bezieht sich auf alle SEO-Aktivitäten, ausgenommen Inhaltsoptimierung und Linkbuilding. Einfach ausgedrückt deckt es die Anforderungen der Suchmaschine ab, um das Crawlen zu verbessern. Diese Anforderungen ändern sich ständig und werden immer komplexer. Wir können also sagen, dass das technische SEO sich ständig weiterentwickelt.

Technisches SEO muss optimiert werden, um die notwendige Grundlage zu schaffen, die Ihren Inhalten und Links die bestmögliche Marketingumgebung bietet, sodass Sie die Ergebnisse der Suchmaschine ohne Hindernisse sichtbar machen können. Nun, das wäre unsere kurze Definition von Technical SEO.

Wenn Sie an SEO wie den Bau eines Hauses denken, dann geht es beim technischen SEO um eine solide Grundlage. Sie können es als jede Arbeit betrachten, die auf einer Site abgesehen vom Inhalt selbst ausgeführt wird.

Technische SEO-Elemente

1. Geschwindigkeit der Website

Selbst Giganten wie Amazon entdeckten, dass jede 100 ms Ladezeit zu einem Umsatzrückgang von einem Prozent führte. Anfang des Jahres erklärte Brian Dean, dass die Seitenladegeschwindigkeit – die Zeit, die benötigt wird, um den Inhalt auf einer Seite vollständig darzustellen – zu den zehn wichtigsten SEO-Rankingfaktoren zählt. Er beschrieb es in seiner Killer-Fallstudie, in der über eine Million Google-Suchergebnisse analysiert wurden. Wir haben bereits einen Artikel über die Seitenladegeschwindigkeit veröffentlicht und dessen Bedeutung für die Leistung Ihrer Website beschrieben. Kurz gesagt, eine schnellere Website-Geschwindigkeit ist immer besser.

  • Halten Sie Ihre Vorlagen einfach
    Begrenzen Sie die Komponenten Ihrer Website und machen Sie Ihre Vorlagen minimalistisch. Bei Vorlagen und Designs gibt es eine notwendige Faustregel, um sich zu erinnern: „Weniger ist mehr“. Alle zusätzlichen Elemente Ihres Layouts – Plugins, Widgets, Tracking-Codes – benötigen zum Laden mehr Zeit. Dies bezieht sich auch auf den Code, der ebenfalls optimiert werden muss.Je mehr Elemente auf einer Seite geladen werden müssen, desto länger müssen Ihre Benutzer warten. Und Sie sollten besser nicht länger als 3 Sekunden warten.Erreichen Sie ein gesundes Gleichgewicht zwischen einer minimalen Anzahl notwendiger Elemente und einem vollständigen Seitendesign. Und vergessen Sie nicht, auch diese Einstellungen vorzunehmen. Sie werden sicher die Ladezeit reduzieren:
  • Visualisierungen optimieren
    Machen Sie Ihre Bilder scharf, indem Sie ihre Größe korrekt anpassen. Begrenzen Sie die Größe jedoch auf das notwendige Minimum, da große Bilder sehr schwer sind und Ihre Ladezeit stark beeinträchtigen können. Verwenden Sie auch das JPG-Format für Fotos (da mehr Töne zur Verfügung stehen) und PNG für Grafiken.
  • Weiterleitungen einschränken
    Auch mehrere Weiterleitungen beeinflussen die Ladegeschwindigkeit Ihrer Seite negativ. Je mehr Weiterleitungen auf einer Seite installiert sind, desto länger muss ein Benutzer warten. Aus diesem Grund sollten Sie immer versuchen, die Anzahl der Weiterleitungen zu reduzieren und sicherzustellen, dass Sie nur eine einzige Weiterleitung auf einer Seite haben.Wenn bei 404-Fehlerseiten ein Problem auftritt, das nicht vermieden werden kann, stellen Sie sicher, dass Sie ein benutzerdefiniertes Problem haben. Gestalten Sie es auf benutzerfreundliche und humorvolle Weise, um Ihre Besucher zumindest zu unterhalten und auf Ihre Homepage oder einen anderen wichtigen und beliebten Teil Ihrer Website zu leiten.Es gibt einige Szenarien, die zu einem 404-Fehler führen können. Die Seite wurde verschoben. Die Seite wurde entfernt oder die falsche E-Mail wurde verlinkt. In all diesen Szenarien müssen Sie eine permanente 301-Weiterleitung implementieren. Wenn die Seite nicht zu einer vorhandenen oder verwandten Ressource umgeleitet werden kann, erstellen Sie eine benutzerdefinierte 404-Fehlerseite, die die Situation mildern kann.Lassen Sie niemals zu, dass ein Benutzer auf die standardmäßige 404-Fehlerseite springt, da er sofort dazu führt, dass er von Ihrer Website abspringt und die Sitzung beendet.
    Fehlerseiten finden Sie in der Google Search Console. Gehen Sie zu „Crawlen“ und dann „Crawling-Fehler“, um den Bericht „URL-Fehler“ zu finden, der in die Kategorien Desktop, Smartphone und Feature-Telefon unterteilt ist.
  • Browser-Cache
    Der Browser-Cache speichert die Website-Ressourcen beim ersten Besuch einer Webseite automatisch (auf einem lokalen Computer). Dies liegt daran, dass Ihr Browser sich die erste Website-Version „einprägt“ und diese dann viel schneller laden kann, wenn Sie eine bestimmte Seite verlassen und wieder zurückkehren. Dadurch wird die Seitenladegeschwindigkeit für wiederkehrende Besucher erheblich verbessert. Nutzen Sie den Browser-Cache und stellen Sie ihn entsprechend Ihren Anforderungen ein.

technical SEO - Mobile first

2. Mobile Freundlichkeit

Mobile Freundlichkeit ist das zweite Element des technischen SEO und ist ebenso wichtig wie die Geschwindigkeit einer Website. Es war im April 2015, als Google das Algorithmus-Update einführte, das von vielen Experten als „Mobilegeddon“ bezeichnet wurde. Mobilegeddon, abgeleitet von Armageddon, hatte einen großen Einfluss darauf, wie Google Websites in den Suchergebnissen einordnet. Sie beendete buchstäblich die Desktop-Ära und begann die neue Ära der mobilen Suche.

Von diesem Tag an hat Mobilitätsfreundlichkeit einen entscheidenden Einfluss auf die Website-Anzeige der mobilen Suche, insbesondere bei lokalen Ergebnissen. Wenn Sie also noch nicht wissen, ob Ihre Website mobil ist oder nicht, testen Sie sie sofort mit dem mobiltauglichen Testtool von Google und sehen Sie, wie viel Sie optimieren müssen.

3. Site-Architektur

Das folgende überaus wichtige Element des technischen SEO ist die Gestaltung einer versierten Site-Architektur, die auch SEO-freundlich ist. In einem Beitrag empfiehlt Adam, eine SEO-freundliche Site-Architektur zu strukturieren. Er bespricht die Bedeutung einer robot.txt-Datei. eine Sitemap; eine klare und konsistente URL-Struktur; und sicheres Browsen. Mit anderen Worten, verwenden Sie HTTPS: // anstelle von HTTP: //, Breadcrumbs und vieles mehr.

HTTPS

Die richtige Site-Architektur beginnt mit der Auswahl eines geeigneten Hypertext-Übertragungsprotokolls. In diesem Fall gibt es nur eine SEO-freundliche Wahl. Sie sollten auf jeden Fall das sichere Protokoll verwenden – HTTPS.

Warum? Am 6. August 2014 gab Google bekannt, dass HTTPS in die Liste der Rankingfaktoren aufgenommen wurde. Dies ist ein seltenes Ereignis, da die meisten Bewertungsfaktoren von Google normalerweise geheim gehalten werden und alle Quellen, die sie enthalten, auf Annahmen und der (unabhängigen) Analyse des Webmasters beruhen. Wenn Sie also Ihre Website auf HTTPS: // setzen, erhalten Sie einen Ranking-Schub. Obwohl es nicht möglich ist, die Auswirkungen von HTTPS ausschließlich zu bestimmen, sollten Sie alle Suchmaschinenanforderungen befolgen, um Ihre Ranking-Chancen zu maximieren. Darüber hinaus bietet HTTPS auch einige weitere Vorteile im Zusammenhang mit der Site-Analyse. In Google Analytics können die Verweisdetails nur angezeigt werden, wenn Sie HTTPS verwenden.

Für Sites mit dem HTTP-Protokoll wird das Verweisdatum unter „Direkte“ Verkehrsquelle angegeben – ohne Angaben außer Nummern. Dies geschieht, weil es ohne das Sicherheitsprotokoll nicht möglich ist, die Herkunft des Datenverkehrs zu ermitteln. HTTPS sorgt außerdem für mehr Sicherheit und Schutz für Ihre Website und macht den Wechsel noch lohnender.

Breadcrumb

Ein weiterer wichtiger Teil der SEO-fähigen Site-Architektur sind Breadcrumbs. Ein Breadcrumb oder anders ausgedrückt ein „Breadcrumb-Pfad“ ist eine Navigationsart, die den Standort eines Benutzers anzeigt. Der Name selbst stammt von den Feenschwänzen von Hänsel und Gretel. Vielleicht erinnern Sie sich noch daran, dass diese intelligenten Kinder – Hänsel und Gretel – auf ihrem Weg in den Wald Brotkrumen hinterlassen haben, um wieder zurückzufinden.

Dies ist eine Art Website-Navigation, die das Orientierungsbewusstsein eines Besuchers stark verbessert. Breadcrumbs zeigen die Website-Hierarchie transparent an und geben an, wo er sich gerade befindet. Sie reduzieren auch die Anzahl der Aktionen, die ein Benutzer ausführen muss, wenn er zur Startseite, zu einem anderen Abschnitt oder zu einer Seite auf höherer Ebene zurückkehren muss. Breadcrumbs werden normalerweise von großen Websites mit einer umfassenden Hierarchie und vielen verschiedenen Abschnitten verwendet, die eine klare Struktur erfordern. Sie werden besonders für E-Commerce-Websites empfohlen, die viele verschiedene Produkte anbieten.

Breadcrumbs sind ein sekundäres Navigationsschema und sollten als zusätzliche Ergänzung der Website verwendet werden. Sie sollten die primäre Navigation nicht ersetzen.

Onpage SEO

URL-Struktur

Zu guter Letzt erfordert eine versierte Site-Architektur auch die Einführung einer benutzerfreundlichen, klaren und konsistenten URL-Struktur. Die URL ist ein lesbarer Text, der dazu dient, IPs zu ersetzen – die Zahlen, die Computer zur Identifizierung bestimmter Ressourcen verwenden. URLs beschreiben die Seite sowohl für Benutzer als auch für Suchmaschinen. Wenn Sie sie für SEO gut optimieren, fungieren sie auch als Rankingfaktor. Denken Sie also daran, sie so beschreibend und so kurz wie möglich zu machen. Im Idealfall sollte ein Benutzer in der Lage sein zu verstehen, was unter einem bestimmten Link enthalten ist, bevor er darauf klickt, indem er lediglich die URL überprüft.

Fügen Sie ein Keyword hinzu, auf das eine bestimmte Seite ausgerichtet ist. Wenn Sie das Keyword in alle erforderlichen On-Page-SEO-Standorte implementieren, stärken Sie die Relevanz der gesamten Seite und helfen Suchmaschinen dabei, das Keyword in das Such-Ranking für dieses Keyword einzuordnen.

Außerdem sollten Wörter in Ihren URLs durch Bindestriche getrennt werden. Es ist jedoch besser, die Anzahl der Wörter in Ihren URLs zu minimieren – machen Sie sie niemals länger als 2.048 Zeichen. Andernfalls kann die Seite nicht geladen werden.

Die Datei robot.txt und die Sitemap sind auch Elemente einer durchdachten Site-Architektur. Tauchen Sie ein in das Thema, indem Sie alles über eine Robots.txt-Datei lesen und effektiv eine Sitemap verwenden, die in unserem Universitätsbereich enthalten ist.

Interne Links – Silo-Inhalt

Schließlich ist es Zeit, über Silos zu sprechen. Durch das Siloing von Inhalten wird ein Netzwerk von Verbindungen auf Ihrer Website hergestellt und die Hierarchie definiert. Interne Links sind wichtig, um die Sichtbarkeit Ihrer älteren Artikel zu verbessern, die sich auf die neu veröffentlichten Artikel beziehen. Sie sollten den Inhalt der Website kategorisieren und stets auf die Seiten einer Kategorie verweisen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass der Benutzer Ressourcen auf Ihrer Website durchsuchen und zwischen diesen wechseln kann und auf den verschiedenen Seiten mehr über jeden Aspekt des jeweiligen Themas erfahren kann. Dadurch werden Ihre älteren Beiträge nicht vergessen, da jede neue Veröffentlichung Ihre Benutzer daran erinnert.

Eine weise Struktur interner Links auf Ihrer Website sollte – mehr oder weniger – einer Pyramide ähneln. Darüber hinaus verleihen interne Links Ihren älteren Stücken einen wertvollen SEO-Schub, da der SEO-Saft durchfließt.

 Die relevanteren Seiten werden bei wiederholtem Durchforsten miteinander kombiniert. Mit zunehmender Durchforstungsfrequenz steigt auch der Gesamtrang in Suchmaschinen.

4. Strukturiertes Daten-Markup

Ein weiteres Element des technischen SEOs, über das Sie sprechen können, sind strukturierte, datenreiche Snippets.
Offensichtlich kann Google den Typ Ihrer Ressource anhand des Inhalts und der On-Page-Optimierung erkennen. Rich Snippets bringen es jedoch auf die nächste Stufe und helfen den Suchmaschinen enorm!

Was sind reichhaltige Ausschnitte? Sie können Rich Snippets in den Suchergebnissen anzeigen, wenn Sie eine bestimmte Abfrage eingeben. Fragen Sie beispielsweise Ihre Suchmaschine: Wie macht man einen Ricotta-Käsekuchen oder gibt man einfach Ricotta-Käsekuchen ein.

Sie sehen dann die Suchergebnisse zusammen mit den schönen Rich Snippets. Reichhaltige Schnipsel liefern Ihnen Informationen, die von der Sternebewertung bis zur Anzahl der Bewertungen reichen. Wie Sie auf dem Bildschirm unten sehen können, wird auch die Vorbereitungszeit dieses Käsekuchens und die Anzahl der Kalorien angegeben.

Alle Informationen sind eine strukturierte Datenaufzeichnung. Und das Beste ist → Sie können Ihrer Website auch Rich Snippets hinzufügen! WordPress-Benutzer können den einfachsten Weg dafür genießen. Sie müssen lediglich das schema.org-Plugin zu ihrem CMS hinzufügen und aktivieren. Es ist sofort einsatzbereit. Wie können strukturierte Daten in schema.org hinzugefügt werden? Schema.org fordert Sie nur auf, die genaue Beschreibung anzugeben, damit Google Ihre Seite schneller kategorisieren kann.

Wenn Sie nicht mit WordPress arbeiten, können Sie den Google Markup Helper verwenden, um Sie durch das Hinzufügen von Rich Snippets zu Ihrer Ressource zu führen, indem Sie die fehlenden Tags hinzufügen.

Es ist einfach, wenn Sie die fehlenden Daten am rechten Rand sehen, markieren Sie einen Teil des Inhalts und geben Sie an, was es ist. Klicken Sie dann einfach auf die rote Schaltfläche „HTML erstellen“ und kopieren Sie den HTML-Code in Ihren Seitencode. Im nächsten Schritt überprüfen Sie Ihren Code mithilfe des Tools zum Testen strukturierter Daten von Google. Dies wird empfohlen, wenn Sie Rich Snippets mit Google oder schema.org erstellen.

SEo for beginners

5. Duplicate Content

Technisches SEO bezieht sich auch auf Website-Fehler und deren Vermeidung. Doppelte Inhalte sind ein schwerwiegendes technisches SEO-Problem, das Ihnen viele Probleme bereiten kann. Sei dir dessen bewusst! Um Ihnen mehr Hintergrundwissen zu geben, möchte ich Sie an das erste Update des Panda-Algorithmus im Jahr 2011 erinnern. Das erste Update von Panda bezog sich auf Inhalte mit niedriger Qualität und auf Probleme mit dem Inhalt. Google kontrolliert kontinuierlich die Qualität der Ressourcen im Internet und zögert nicht, Spam-Websites zu bestrafen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden über doppelte Inhalte. Überprüfen Sie Ihre Website, um Probleme mithilfe der Google Search Console zu erkennen. Gehen Sie dann erneut in das Dashboard der Google Search Console. Suche nach Aussehen, dann HTML-Verbesserungen und prüfen, ob Probleme behoben werden müssen.

Wenn doppelter Inhalt erkannt wird, entfernen Sie ihn. Sie können dies erreichen, indem Sie doppelten Inhalt vollständig entfernen. Sie können ihn jedoch auch umformulieren. Dies ist zeitaufwändiger, aber es ist besser, sich zu bemühen und den Inhalt nicht zu verlieren. Eine andere Idee ist, Seiten mit dem duplizierten Inhalt die kanonische URL hinzuzufügen.
Der kanonische Link zeigt den Suchmaschinen die Quelle des veröffentlichten Inhalts an und löst das Problem vollständig.

Fazit
Technisches SEO ist ein nie endendes Thema. Es deckt ein breites Spektrum an Themen ab, die die zur Optimierung der Anforderungen von Suchmaschinen benötigten Elemente betreffen. Wir werden das Thema heute nicht erschöpfen können, aber wir hoffen, dass dieser kurze Überblick über die wichtigsten Themen vorerst ausreicht.